SAT>IP

 

TELESTAR hat einen neuen Twin SAT>IP Server auf den Markt gebracht, der sich durch ein außergewöhnlich gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet.

Digibit
Zwei Tuner stehen zur Verfügung, so dass zwei verschiedene Programme gleichzeitig empfangen werden können. Damit ist dieser SAT>IP Server ideal geeignet für Twin-Receiver oder andere Geräte mit doppeltem Empfangsteil.

Auch mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet können so mit TV-Programmen versorgt werden.

CA

SAT>IP

Was ist SAT>IP ?

SAT>IP (SAT over IP) ist eine Signalverarbeitung, mit der TV-Programme einer SAT-Anlage in einem Netzwerk übertragen werden können. Das muss nicht zwangsläufig per Netzwerkkabel erfolgen, sondern kann auch per WLAN (bei sehr kurzen Distanzen) oder am besten per Powerline geschehen.

Ein sog. SAT>IP Server ist der Ausgangspunkt in solch einem System:

SAT2IP_Server2

Diese Server gibt es mit zwei oder (wie abgebildet) mit vier internen Tunern, so dass insgesamt zwei oder vier verschiedene Programme an die Teilnehmer im Netzwerk geliefert werden können. Dementsprechend werden auch zwei oder vier SAT-Zuleitungen benötigt oder alternativ ein SCR-LNB mit vier Ausgangskanälen.

Der Server sorgt für die notwendige Umwandlung in IP-Signale, die dann zu den jeweiligen Teilnehmern geführt werden. Aufgrund der hohen, anfallenden Datenmenge sollte der SAT>IP Server mit einer Gigabit-Leitung an den Router direkt angebunden sein. Alternativ ist es auch möglich für die SAT>IP Signale ein eigenes Netzwerk-Segment einzurichten und dieses direkt per Powerline-Adapter zum Teilnehmer zu führen.

CA

SAT>IP

SAT>IP am PC oder Tablet

Um SAT>IP am PC oder Tablet zu nutzen, ist eine Software notwendig. Für Windows-Geräte empfiehlt sich der „DVB-Viewer“, für Android oder iOS gibt es verschiedene Apps z.B. von Elgato.

Die Zuführung zum PC erfolgt klassischer Weise über die ohnehin meist vorhandene Netzwerkleitung. Die Zuführung zu einem mobilen Gerät wie Notebook, Tablet oder Smartphone kann nur WLAN erfolgen. Durch die relativ hohe Datenübertragungsrate eines SAT>IP Streams ist die WLAN-Verbindung möglicherweise schnell überfordert, insbesondere wenn der räumliche Abstand zum Router oder zum WLAN Accesspoint zu groß ist. In solch einem Fall ist ein Powerline-Set mit WLAN-Basis ideal geeignet, um auf der Empfängerseite für eine stabile Verbindung zu sorgen.

Beispiel für die Nutzung auf einem Windows-Tablet:TabTV3

SAT>IP am PC:
PC-TV

 

CA

SAT>IP

SAT>IP direkt am TV-Gerät oder per SAT>IP Receiver bzw. Client

Die Zuführung des SAT>IP Signals zum TV-Gerät oder zum Receiver unterscheidet sich nicht wesentlich von der Zuführung zum PC oder Tablet. Auch hier gilt: per WLAN lassen sich nur kurze Distanzen überbrücken. Die bessere Wahl ist per Powerline, auf der Empfängerseite kann direkt die Verbindung mit dem Netzwerkanschluss des TV-Geräts oder des Receivers erfolgen.

Beispiel: SAT>IP an einem SAT-Receiver
SAT2IP_Receiver

 

 

 

 

 

 

 

Beispiel: SAT>IP direkt am TV-Gerät mit HD-plus
SAT1-HD

 

 

 

 

 

CA